Die Löcher in den Ampel-Plänen

Na? Glücklich über die Ampel? Wie lange dürfen wir eigentlich hoffen, dass alles gut wird und ab wann müssen wir etwas anmahnen?
Diese Frage stellen sich Katrin Beushausen und Chris Methmann im neuen Campact-Podcast Die Löcher in den Ampel-Plänen und der ist wirklich hörenswert.
Campact … ? Campact kennen wir als Plattform für Online-Appelle, mit einem Klick kann man seine „Unterschrift“ setzen und damit insbesondere Politiker:innen zeigen: ey, schaut her, das hier ist für mich und viele andere von Bedeutung, hier haben wir ein Anliegen und das wird von euch nicht ausreichend berücksichtigt!
Den Campact-Podcast „theory of change“ gibt’s erst seit gut einem Jahr, jede Folge ist ungefähr ne Schulstunde lang und das Zuhören macht richtig Spass! Der Vorteil des Formats: die beiden Redakteur:innen können gut recherchierte Dinge sorgfältig erklären, z.B. das: fünf Löcher haben die beiden im Koalitionspapier gefunden, Tempolimit, Kohleausstieg, CO2-Preis, Landwirtschaft und Klimaschutzgesetz, fünf Punkte, zu denen erstaunlicherweise kein Fortschritt im Koalitionspapier geregelt ist, beim Klimaschutzgesetz sogar ein Rückschritt. Nicht gemerkt bis jetzt? Ja, da muss man genau aufpassen, damit man nicht auf Politiker:innensprechblasen hereinfällt.
Also: Podcatcher programmieren, dann gut zuhören und Vorsicht beim Joggen oder Radfahren wegen der Aufmerksamkeit!
Was noch zu sagen wäre: Campact arbeitet spendenfinanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.