Energie 100% regenerativ

Die Arbeit an unseren Zielen für Esslingen 2027 schreitet voran. Die Teil-Gruppe „Energie“ veröffentlicht heute ihre detaillierten Folien.

Die Bevölkerung der Stadt Esslingen sowie die hier angesiedelten Firmen und Organisationen müssen ständig und mit hoher Zuverlässigkeit mit Energie versorgt werden. Diese Energie muss künftig ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen stammen und weitestgehend im Stadtgebiet selbst gewonnen, gespeichert und geeignet verteilt werden. Maßnahmen sind in folgender Präsentation dargestellt:

Atempause für die Umwelt wegen der Corona-Krise

Welche Folgen für unser Leben die Corona-Krise hat, weiss im Moment niemand. Aber weil das öffentliche Leben und die Wirtschaft fast ruhen, ist die Umweltbelastung geringer. Für uns in Esslingen eine Chance, den Kompass neu auszurichten für die Zeit nach Corona, denn die Klimakrise verschwindet ja in der Zwischenzeit nicht.
Das Bündnis für Klimagerechtigkeit setzt die Bürgerbeteiligung am Stadtkompass fort. Die Themensammlung des „open space“ am 6.3. wurde in Themenfelder zerlegt mit Arbeitstiteln wie Energie, Wohnen, Mobilität, Klimaanpassung, Abfallvermeidung, die von jeweils 2-4 Personen vorbereitet werden.
Das erste Redaktionstreffen konnte am 13.3. noch im Forum für Bürgerbeteiligung statt finden, seither übt sich das Klimabündnis mit Telefonkonferenzen und Online-Tools in Diskussionen mit bis zu 10 Teilnehmern. Wer sich daran beteiligen möchte ist herzlich eingeladen, über die Mailadresse KlimagerechtigkeitES@posteo.de Kontakt aufzunehmen. Ihnen allen gute Gesundheit! Denken Sie dabei auch an Ihre Mitmenschen und die Umwelt!

Erfolgreicher open space zum Esslinger Stadtkompass 2027 am 6. März 2020!

Am Freitag, dem 6. März rauchten im „Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement“ die Köpfe. Das Klimagerechtigkeitsbündnis hatte eingeladen, die fehlende Bürgerbeteiligung beim Stadtkompass ES 2027 nachzuholen.
Mehr als 2 Stunden sammelten 35 engagierte Esslinger im Plenum Ideen, um sie anschliessend in Kleingruppen zu sortieren, konkretisieren, quantifizieren und natürlich umfangreich zu diskutieren. Im Anschluss an diesen erfolgversprechenden Start werden nun in mehreren Schritten Ziele und Maßnahmen formuliert, um für Esslingen die Richtung in eine nachhaltige Zukunft zu bestimmen.
Planmässig soll das Ergebnis dieses Prozesses am 6. April präsentiert weden, angesichts der Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind Änderungen nicht ausgeschlossen.
Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen und Helferinnen, speziell an die Essensretter von Foodsharing für die Nervennahrung!